Fandom

Scrubs-Wiki

Liste von fiktiven Medikamenten und Drogen

1.625Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

In Scrubs werden viele fiktive Medikamente und Drogen erwähnt und gezeigt, welche im Verlauf einer Episode eine Rolle spielen.

Eine Schachtel KätzchenBearbeiten

6x4SchachtelKätzchen.jpg

Die Kätzchen retten einem Patienten das Leben. (Mein Dr. House)

Herzstillstand, schnell gebt mir 'ne Schachtel Kätzchen!J.D.

Eine Schachtel voller kleiner Kätzchen rettete einmal einem Patienten das Leben, da J.D. sie sofort anforderte, als der Patient kurz vor dem Sterben war. (Mein Dr. House) Das alles geschah jedoch nur in J.D.s Fantasie, also ist es nicht wirklich passiert. Doch mögliche Nebenwirkungen der Kätzchen sind:

  1. Niesen
  2. winzige Kratzer
  3. Erektionsstörungen

Cloveritol Bearbeiten

Fühlst du dich mies und gar nicht wohl, nimm Cloveritol!Slogan von Cloveritol  ("Meine Freundin Carla")

Colveritol soll laut Dr. Kelso ein Standardmedikament ersetzen und er fragt Elliot, warum sie das nicht einsetzt. Dr. Cox glaubt, dass Dr. Kelso von der Firma mit kostenlosen Golfreisen bestochen wird. Daraufhin antwortet Kelso, dass er jedes Medikament, das im Sacred Heart verwendet wird, vorher testet. Als Elliot ihn dann fragte, was Kelso nach eingehender Prüfung sagt, sagt dieser den Cloveritol-Slogan auf. (Meine Freundin Carla)

Plomox Bearbeiten

Hauptartikel: Plomox
Plomox.png
Plomox ist das effektivste Antiarrhythmikum das momentan auf dem Markt ist und es hat nur wenige Nebenwirkungen, nur Übelkeit, Impotenz und Inkontinenz.Julie Keaton
Ich bekomme nur vom Zuhören schon 2 davonPerry Cox  (Mein erster Schritt)

Plomox wird mehrmals in der Serie erwähnt oder gezeigt. Mögliche Nebenwirkungen sind:

  1. Übelkeit
  2. Impotenz
  3. Inkontinenz