Fandom

Scrubs-Wiki

Lutz Mackensy

1.625Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Lutz Werner Mackensy ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. In Scrubs lieh er Dr. Bailey seine Stimme.

Leben & Karriere Bearbeiten

TheaterBearbeiten

Nach seinem Abitur besuchte Mackensy die Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel in Berlin. Dort bekam er auch seine erste Theaterrolle. Danach folgten noch Engagements in Berlin, Hamburg und Wilhelmshaven.

Film & FernsehenBearbeiten

Hauptartikel: Film & Fernsehen

Seit 1958 ist Mackensy vielen TV-Produktionen zu sehen gewesen. Zuerst spezialisierte er sich auf Literaturfilme, später in weitaus bekannteren Genres. In den Serien Tatort, Polizeiruf 110, Unser Charly, Diese Drombuschs und Rosa Roth hatte er Auftritte, ebenso wie seit 1995 in der ZDF-Serie Der Landarzt.

Hörspiel Bearbeiten

Hauptartikel: Hörspiel

Desweiteren ist Mackensy als Sprecher tätig und lieh zahlreichen Jugendproduktionen seine Stimme. Darunter in TKKG, Elea Eluanda, Flash Gordon, Die drei Fragezeichen und Fünf Freunde.

SynchronisationBearbeiten

Hauptartikel: Synchronisation

Zudem arbeitet Mackensy für die Synchronisation von Filmen und Serien. Er leiht u.a. den international bekannten Schauspielern Al Pacino, Chevy Chase, Christopher Lloyd, David Caruso, Dennis Hopper, Ed Harris, Gary Oldman, Gene Kelly, Harrison Ford, Harvey Keitel, Malcolm Mc Dowell, Patrick Swayze, Philipp Michael Thomas, Richard Dreyfuss, Rowan Atkinson, Tim Curry und Willem Dafoe seine Stimme.

Filmografie Bearbeiten

  • 1958: Meine 99 Bräute
  • 1965: Die weißen Vorhänge
  • 1966: Preis der Freiheit
  • 1974: Die Verrohung des Franz Blum
  • 1976: Tatort: Transit ins Jenseits
  • 1977: Die Dämonen
  • 1979: Kabale und Liebe
  • 1980: Der König und sein Narr
  • 1982: Der Androjäger
  • 1986: Was zu beweisen war
  • 1987: Großstadtrevier: Fahrerflucht, Fotos aus Ibiza
  • seit 1987: Der Landarzt
  • 1988: Kasse bitte!
  • 1985: Otto – Der Film
  • 1986: Liebling Kreuzberg Folge 2
  • 1991: Großstadtrevier: Treffpunkt Kino
  • seit 1995: Stubbe – Von Fall zu Fall
  • 1996: Angst hat eine kalte Hand
  • 1997: Tatort: Mord hinterm Deich
  • 1999: Die Spesenritter
  • 2001: Sass
  • 2004: Rosamunde Pilcher: Liebe im Spiel
  • 2005: Der Beste
  • 2011: Seerosensommer
CREW

RegisseurDrehbuchautorProduzentSynchronsprecherAlle Crew-Mitglieder