Fandom

Scrubs-Wiki

Michael Lott

1.625Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Michael Lott ist ein deutscher Schauspieler, Off-Sprecher und Synchronsprecher.

Leben & Karriere Bearbeiten

Schauspielerei Bearbeiten

Lott spielte an verschiedenen Theaterbühnen eine Rolle. Später war zusätzlich noch sowohl im Fernsehen, als auch im Kino aktiv, darunter in Stauffenberg, im Tatort, Bella Block und Der Alte.

Synchronarbeit Bearbeiten

Lott ist als sog. "Station Voice" für Sky Deutschland, dem Berliner Rundfunk 91.4, Antenne Bayern, Radio Hamburg, Hit Radio FFH sowie Sat.1. tätig. Er synchronisierte u.a. James Spader, Mikael Nyqvist, Ken Watanabe, Kad Merad und James Nesbitt. Seit dem Jahr 2007 spricht er die Hauptrolle des Commander Mark Brandis in der Hörspielreihe Mark Brandis: Weltraumpartisanen.

Persönliches Bearbeiten

Lott ist verheiratet und Vater zweier Töchter.

Filmografie Bearbeiten

  • 1989-1993: Mit Leib und Seele
  • 1991: Tatort – Tod eines Mädchens
  • 1997: Doppelter Einsatz
  • 1998: Bella Block
  • 2000-2001: Im Fadenkreuz
  • 2000: Polizeiruf 110
  • 2001: Alarm für Cobra 11
  • 2001: Die Pfefferkörner
  • 2001: Tatort – Bienzle und der heimliche Zeuge
  • 2002: Wie die Karnickel
  • 2004: Tatort – Abschaum
  • 2004: Stauffenberg
  • 2005-2007: Alles außer Sex
  • 2005: LiebesLeben
  • 2006: Beutolomäus kommt zum Weihnachtsmann
  • 2006: Alarm für Cobra 11
  • 2007: GG 19 – Deutschland in 19 Artikeln
  • 2007: Tatort – Ruhe sanft
  • 2007: Tatort – Spätschicht
  • 2007: Vollidiot
  • 2008: Der Abgrund – Eine Stadt stürzt ein
  • 2008: Die Brücke
  • 2008: Zwei Weihnachtsmänner
  • 2008: Der Alte
  • 2009: Draußen am See
  • 2009: Männersache
  • 2009: Die Bremer Stadtmusikanten
  • 2010: Emmas Chatroom
  • 2010: Tatort – Am Ende des Tages
  • 2010: 380.000 Volt – Der große Stromausfall
  • 2010: SOKO 5113
  • 2011: Der letzte Bulle
  • 2011: Tatort – Im Abseits
  • 2011: Kein Sex ist auch keine Lösung
  • 2011: Werner – Eiskalt!
  • 2012: Die Schuld der Erben
  • 2012: Wilsberg – Aus Mangel an Beweisen
  • 2012: Willkommen im Krieg
  • 2012: Die Männer der Emden
  • 2012: Wohin der Weg mich führt
  • 2013: Blutsschwestern – jung, magisch, tödlich
  • 2013: Danni Lowinski
  • 2014: Die Pfefferkörner
  • 2015: Heiter bis tödlich - Hubert und Staller
  • 2015: Heldt
  • 2015: SOKO 5113
  • 2015: SOKO Wien
  • 2015: Schmidts Katze

Auszeichnungen Bearbeiten

Jahr Auszeichnung Kategorie Film/Serie Ergebnis
2010 Deutscher Preis für Synchron Herausragende Synchronarbeit Willkommen bei den Sch'tis Gewonnen
CREW

RegisseurDrehbuchautorProduzentSynchronsprecherAlle Crew-Mitglieder